Vorstellung

Hier ist der Vorstellungsbereich vom Hexenforum,
Schamanenforum, Magieforum, Reikiforum und
Esoterikforum Dark Phönix

Moderatoren: Morlando, Semira, Pink

Re: Vorstellung

Beitragvon Laura_Maelle » Di 13. Apr 2021, 02:20

Hallo Poppy
Das hast Du schön beschrieben mit dem Kartenlegen, ein virtuelles Betreten des Kartenhauses. Lass es Dir hier gut gehen! [smilie=lieb_d040.gif]
Magische Grüße, Laura Maelle
Benutzeravatar
Laura_Maelle
 
Beiträge: 921
Registriert: So 28. Feb 2021, 11:49
Wohnort: Schweiz

Re: Vorstellung

Beitragvon Delorna » Di 13. Apr 2021, 10:23

poppy hat geschrieben:*soifz*

ahoi Delorna,

ein hallo zurück. :D
Hast du dich auch auf dem Aeclectic betätigt? Jammerschade, daß das nur noch ein Museum ist.


Haha nein, ich bin nur hier, aber ich lese dort regelmäßig drin. ;)
Benutzeravatar
Delorna
Novizin der Dark Phönix Schule
Novizin der Dark Phönix Schule
 
Beiträge: 1311
Registriert: So 19. Apr 2020, 12:46

Re: Vorstellung

Beitragvon poppy » Di 13. Apr 2021, 11:11

Oh ja, das ist eine schier bodenlose Schatzkammer ...
Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist.
Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
poppy
 
Beiträge: 343
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 20:01

Re: Vorstellung

Beitragvon Laura_Maelle » Mi 14. Apr 2021, 07:41

Liebe Poppy
Letztlich ist es am besten, durch Learning by Doing weiterzumachen. Theorie ist ganz schön, aber das Kartenlegen bleibt letztlich eine individuelle Sache der Intuition, diese entscheidet, was die Karten bedeuten, d. h. das spielt sich mit der Zeit individuell so ein. Viele gehen zuerst all die Kartenlegersysteme durch, um dann letztendlich zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Das braucht Erfahrung und Selbstbewusstsein durch Erfahrungswerte.

Vertraue Deiner Intuition und schau nicht nur auf die wörtlichen Deutungsaspekte. Das kann zwar eine Hilfe sein, um der Intuition und Hellsicht einen Anstoß zu geben, sich im Kartenbild als Gesamteindruck zu manifestieren, aber die Feinheiten kannst Du nur intuitiv ergründen. Wichtig ist auch, so zu deuten, dass der Fragesteller (meistens ein Laie auf dem Gebiet) es versteht, d. h. da musst Du nicht unbedingt Deinen ganzen Legungsweg erklären, sondern nur die Essenz des Wahrgenommenen.

Mit der Zeit findest Du zudem Abkürzungen beim Legen, damit Du mit weniger Legung und weniger Eckdaten der Karten zum gleichen Ergebnis kommst. Das große Blatt ist natürlich schon ideal, aber auch da kannst Du nach der Legung sehr schnell einen intuitiven Gesamteindruck gewinnen bzw. warte darauf, diesen zu empfangen, ohne der Versuchung zu erliegen, alles nach Methodik zu berechnen. So kannst Du dann punktuell auf Karten schauen, die irgendwie herausfallen in Deiner Gesamtwahrnehmung.
Magische Grüße, Laura Maelle
Benutzeravatar
Laura_Maelle
 
Beiträge: 921
Registriert: So 28. Feb 2021, 11:49
Wohnort: Schweiz

Re: Vorstellung

Beitragvon AHKUNA » Mi 14. Apr 2021, 10:25

Herzlich Willkommen Poppy [smilie=teufel106.gif]
SATANÁS REPRESENTA BONDAD HACIA AQUELLOS QUE LA MERECEN, EN LUGAR DE AMOR DESPERDICIADO EN INGRATOS
Benutzeravatar
AHKUNA
freifliegende Moderanze
freifliegende Moderanze
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 3. Sep 2020, 03:52

Re: Vorstellung

Beitragvon poppy » Mi 14. Apr 2021, 11:45

hey Laura Maelle,

Learning by Doing unterschreib ich dir zu 100%. Wenn ich etwas selbst mache, verstehe ich es besser, als nur darüber zu hören oder zu lesen. Über die Karten zu schreiben, erlaubt mir, tiefer ins Bild einzusteigen. Durch das Beschreiben werden meine Gedankengänge nachvollziehbar, auch für mich selbst. Die Intuition ist ein Blitz, der hell aufstrahlt und das Bild in allen Einzelheit zeigt. Damit dieses Bild nicht in Vergessenheit gerät, schreibe ich soviel wie möglich davon aus.

Das ist wie bei diesen einstündigen Fortbildungen im Job. Ich kann dem Gespräch folgen, komme auch zu der einen oder anderen Erkenntnis oder neuen Sichtweise ... aber wenn ich das nicht aufschreibe oder sofort praktisch anwenden kann, verschwindet der Gedanke wieder im Nichts.

Und die Möglichkeit, im Forum den eigenen Gedanken schreibend zu folgen und diese mitzuteilen, sie weiter zu vertiefen und mit neuen Gedanken zu verbinden, das macht mich glücklich. Im Laufe der Zeit habe ich mir angewöhnt, in Foren die Bedeutungen und meinen Deutungsweg zu notieren. Auf diese Weise kristallisiert sich für mich die Bedeutung der Karte heraus und verfeinert sich immer mehr.

Ich lese Karten grundsätzlich intuitiv, wobei ich das Deuten von der Intuition allein her kritisch betrachte. Tagesform kann entscheiden, ob der Sarg heute besonders finster oder eher halb so wild ist. Mit der Intuition kann man schnell auf Holzwege geraten, wenn das Wunschdenken ins Spiel kommt.

Die intuitive Art des Deutens trifft nicht immer auf Gegenliebe, vor allem wenn ich mit Leuten zu tun habe, die Deutungsbücher auswendig lernen. Diese Leute lehnen meine Deutungen ab, weil sie nicht verstehen, wo der Ursprung liegt. Ich erinnere mich lebhaft an Diskussionen auf fb über die Deutungsweise der Lenormand.
Für dieses System bräuchte man im Grunde gar keine Intuition, wenn man die Regeln einer bestimmten Schule verinnerlicht hat. Vertreter dieser Sichtweise scheinen zu denken, daß die intuitiven Deuter nur zu faul zum Lernen wären. :wink:
Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist.
Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
poppy
 
Beiträge: 343
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 20:01

Re: Vorstellung

Beitragvon Laura_Maelle » Mi 14. Apr 2021, 14:20

Ja, das stimmt, solche BesserwisserInnen gibt es, richtig dogmatisch Verblendete! Aber Intuition ist nicht gleich Gefühle. Nur die Gefühle können sich irren, nicht die Intuition!

[smilie=lieb_d040.gif]
Magische Grüße, Laura Maelle
Benutzeravatar
Laura_Maelle
 
Beiträge: 921
Registriert: So 28. Feb 2021, 11:49
Wohnort: Schweiz

Re: Vorstellung

Beitragvon poppy » Mi 14. Apr 2021, 22:16

Hmm. Sehe ich anders. Was ich fühle, ist wahr.

Das Gefühl mag vielleicht nicht den Tatsachen entsprechen, ist aber eine Handlungsgrundlage und eine Ausgangsbasis. Mit Gefühlen kann ich nicht diskutieren (weder mit deinen noch mit meinen), die wollen stattdessen ausgelebt und ausagiert werden.
Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist.
Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
poppy
 
Beiträge: 343
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 20:01

Re: Vorstellung

Beitragvon IsleOfSkye » So 18. Apr 2021, 08:52

Auch von mir ein verspätetes, aber herzliches Willkommen im Hexenforum Dark Phönix! :)
Benutzeravatar
IsleOfSkye
freifliegende Moderanze
freifliegende Moderanze
 
Beiträge: 916
Registriert: Do 6. Aug 2020, 13:32

Re: Vorstellung

Beitragvon poppy » So 18. Apr 2021, 11:02

[smilie=lieb_d040.gif]
Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist.
Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
poppy
 
Beiträge: 343
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 20:01

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Vorstellung
Forum: Eure Vorstellungen im Hexenforum
Autor: Santana
Antworten: 11
Vorstellung
Forum: Eure Vorstellungen im Hexenforum
Autor: Ara-Nova
Antworten: 11
Vorstellung
Forum: Eure Vorstellungen im Hexenforum
Autor: Helmes
Antworten: 11
Vorstellung im Schwarzen Magie Forum Dark Phönix
Forum: Schwarze Magie Forum Dark Phönix
Autor: Dux Bellorum
Antworten: 0
Vorstellung im Diskordianismus Forum Dark Phönix
Forum: Diskordianismus Forum Dark Phönix
Autor: Magieforum Dark Phönix
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Eure Vorstellungen im Hexenforum

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron