Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Informationen für Hexen, Hexer, Magierinnen, Magier, Drudissinnen und
Druiden.

Es erwartet Euch ein lebendiger Austausch unter anderem zu den Themen
Weiße Magie, Schwarze Magie, Chaosmagie, Blutmagie, Mondmagie,
Planetenmagie und viele andere magische Pfade. Lebendige Darstellungen
der Hexenfeste, die Gestaltung des Hexenaltares, des magischen Tempels,
Hexenwerkzeuge, Ritualkleidung, verschiedene Rituale, Hexenrezepte und
viele weitere Themen mehr.

Moderatoren: Morlando, Semira, Pink

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon glasperlenspielerin » So 29. Dez 2013, 14:46

mitspinnen will .........mein Kritikpunkt wär gewesen dass ein Wort kein geeignetes Medium ist um einen Wert zu transportieren. Das geeignete Transportmittel für einen Wert ist handeln. An anderer Stelle hast du über objektive Kommunikation und sich nicht identifizieren mit einer Theorie und übers beleidigt sein gesprochen und schon hat die göttliche Weberin wieder die Hand im spiel. Ein Gesprächsmuster beginnt sie zu weben. also gut - mit werten identifizieren wir uns nun mal in der Regel. diese sollen ja durch die klassische Konditionierung Erziehung genannt vermittelt werden. Wenn ich nun das Wort als Transportmittel für Werte nehme ist dem Missverständnis und der missglückten Kommunikation das Tor weit geöffnet.
Benutzeravatar
glasperlenspielerin
freifliegende Kräutervettel
freifliegende Kräutervettel
 
Beiträge: 19348
Registriert: Di 11. Dez 2012, 11:22
Wohnort: Lengau

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon MoorBold » So 29. Dez 2013, 15:42

ja da kann ich Dir voll und ganz zustimmen.
tja, ist reden kein handelen ? oder schreiben ? und kann man sich nicht auch mit anderen tätigkeiten identifizieren, z.b. trainieren, aufräumen, kaffeekochen oder dingereparieren?
für manche inder existieren gar keine eigenschaften . kein plan wie die klarkommen dadrauf.


vllt sachlich objektivierte beschreibunxansätze anstatt von "Werte" (günstiger?)
... sind unter den Worten nur wir selber ? ...
Benutzeravatar
MoorBold
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 26. Dez 2013, 22:11
Wohnort: TorfMoorHolm

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon glasperlenspielerin » So 29. Dez 2013, 15:44

Nö, reden ist in dem Sinn in dem ich es meine, kein handeln - ich kann a sagen und b tun.
Benutzeravatar
glasperlenspielerin
freifliegende Kräutervettel
freifliegende Kräutervettel
 
Beiträge: 19348
Registriert: Di 11. Dez 2012, 11:22
Wohnort: Lengau

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon MoorBold » So 29. Dez 2013, 15:49

naja nu ich kann auch b tun und c im sinn haben dabei
... sind unter den Worten nur wir selber ? ...
Benutzeravatar
MoorBold
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 26. Dez 2013, 22:11
Wohnort: TorfMoorHolm

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon glasperlenspielerin » So 29. Dez 2013, 15:52

Ja eben darum, ist reden kein Handeln und kein Transportmittel für Werte. [smilie=teufel099.gif]
Benutzeravatar
glasperlenspielerin
freifliegende Kräutervettel
freifliegende Kräutervettel
 
Beiträge: 19348
Registriert: Di 11. Dez 2012, 11:22
Wohnort: Lengau

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon MoorBold » So 29. Dez 2013, 19:42

hmm, ich meinte, ich kann ja auch anders handeln als ich es eigentlich als handlungswert betrachte, so aus spaß zum beispiel oder zur täuschung, oder weil ich mir meiner werte grade nicht bewußt bin ...
... sind unter den Worten nur wir selber ? ...
Benutzeravatar
MoorBold
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 26. Dez 2013, 22:11
Wohnort: TorfMoorHolm

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon glasperlenspielerin » Mo 30. Dez 2013, 14:00

Natürlich kannst du das - du wirst es aber wahrscheinlich nicht immer tun. Das würde heissen mit der Summe meiner Handlungen mach ich mein Wertesystem transparent. mit der summe meines Geschwafels unter Umständen auch - ausser ich legs bewusst drauf an irgendwas darzustellen.
wenn du sagen wolltest aus einer Handlung kann man genauso wenig schliessen wie aus einem Gespräch - stimm ich dir zu. Ausserdem find ich es schwieriger in einem Forum Inhalte verständlich zu machen als in einem Gespräch, weil ich weder den Tonfall höre noch den Gesichtsausdruck sehe.
Benutzeravatar
glasperlenspielerin
freifliegende Kräutervettel
freifliegende Kräutervettel
 
Beiträge: 19348
Registriert: Di 11. Dez 2012, 11:22
Wohnort: Lengau

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon gwenvonderschönenaue » Do 5. Feb 2015, 23:00

Tja, jeder hat bestimmt Erfahrungen gemacht. Die eigentlich nicht sein können.
Ich habe mich schon als Kind gerne draussen gespielt in der Natur.
Beim wandern mit meinen Eltern war ich voller Energie. Ich rannte vor u. kam zurück und das km weisse . danach ging es noch auf den Spielplatz.

Leider gab es damals nicht soviele offizielle Bücher. Man konnte sich auch nirgents schlau machen.
Die , die Beziehungen hatten, hatten nätürlich ihre bücher.
Nur damals war ich grad 13, mmh wenn kann ich überhaupt fragen?

Dann hatte ich ein Amulett, dass mir sehr viel Pech einbrachte.
Ohne viel zu überlegen u. ohne Buch.
Begrub ich es und sprach meine Formel um aus meinen Leben zu bannen.

Danach ging es mir besser u. ich merkte, dass ich irgentwie ein kl. gefühl dafür hatte.

Dann endlich mein Buch von Francesca de Grandis und Silver Raven wollf.

ich verschlang die Bücher und übe noch heute mit ihnen.

Nur heute habe ich ein gr. Schritt gemacht und ich bin froh das ich die Bücher von Frater v.d
Die schule der hohen Magie, endlich zu meinen nennen kann.

Dux, hatte mir das Buch auch empfohlen.

Jetzt habe ich erst einmal genug zu tun.


ZU meinen Hobby als freifliegende, wissen nur ganz wenige.
Den mit diesen Wissen sollte man lieber inne halten.
Es gibt genug neider auf der Welt und man weiß nie, was sie gerade denken.
@edditiert von G.v.d.s.A
Heilige Mutter, Dank sei dir für für deine Gaben und Segnungen.
Herr, Dank sei Dir für deine Gegenwart und Liebe. Es sei gesegnet.
Mutter, lass mich achtsam bleiben.
Bleib bei mir in der Vereinigung aller Dinge.
So soll es sein
Benutzeravatar
gwenvonderschönenaue
freifliegende Moderanze
freifliegende Moderanze
 
Beiträge: 10240
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 22:49
Wohnort: bei den Göttern

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon shadowness » Fr 6. Feb 2015, 09:47

Ich habe - glaube ich - noch garnicht erzählt wie ich ins Spirituelle reingekommen bin..

Im Grunde genommen liegt es in der Familie mütterlicherseits. Das Ganze fing mit Kartenlegen an, meine Großmutter legte Karten, meine Mutter und irgendwann war sie der Meinung das es an der Zeit wäre daß auch ich es erlernen sollte. Meine Halbschwester hatte überhaupt keinen Draht für diese Dinge.. und somit war klar das mir hier ein ganz entscheidender Weg geebnet werden sollte; was mir damals mit meinen 12 Jahren allerdings noch nicht klar war. Ein Erlebnis prägte mich aber in diesem Alter, nämlich die Begegnung mit einer Zigeunerin die von Tür zu Tür ging und selbstgehäkelte Deckchen in einem bronzefarbenen Ton 'an den Mann bzw. Frau' bringen wollte. Als meine Mutter ihr die Tür öffnete sah mich diese Frau so eindringlich an und meinte zu meiner Mutter das ich etwas ganz besonderes wäre und eine Gabe hätte. Ich sehe noch heute ihr faltiges Gesicht vor meinem inneren Auge und es läßt mich auch nicht wieder los. Was sie damals damit meinte war mir absolut nicht klar und verstanden habe ich es auch nicht. Das sollte erst wesentlich später so sein. Ich habe meine Kindheit normal weitergelebt ohne mir irgendwelche Gedanken in dieser Hinsicht wegen Kartenlegen o.ä. zu machen; wie auch, ich hatte andere Probleme mit zunehmenden Alter zu bewältigen. Als ich dann heiratete und meine Mutter kurz daruf verstarb bat mich eine Bekannte die Karten zu legen. Ich entsprach dem Wunsch und alles was ich aus den Karten ersehen konnte (damals benutzte ich noch Skatkarten hierfür) entsprach der Wahrheit bzw. traf ein.

In dieser Phase nahmen meine Träume intensivere Formen an und ich versuchte immer zu analysieren was sie für mich bedeuten könnten. Auch hierbei machte ich die Erfahrungen das vieles was ich in meinen Träumen erlebte irgendwann wahr wurde.. - ich habe in dieser Zeit auch gelernt mich auf mein sogenanntes 'Bauchgefühl' zu verlassen. Dieses Bauchgefühl stellte sich im nach hinein als Vorausahnung raus...

Während meiner ganzen Ehejahre und das waren immerhin 25 an der Zahl - lagen meine Fähigkeiten brach. Mein Alltag und die daraus resultierenden Probleme frassen mich förmlich auf. Erst nach meiner Trennung und der darauffolgenden Scheidung erwachte mein Interesse wieder. Ich fing wieder an mich mit Kartenlegen zu beschäftigen, jetzt allerdings nutzte ich ein Tarotdeck - die Kipper Wahrsagekarten -; zwar ein einfaches Deck, aber als 'Einsteiger' sage ich mal gut geeignet.

Desweiteren interessierte ich mich für's Pendeln, Visualisierung als Schwerbereiche.

Ich besorgte mir etliches an Büchern (habe immer noch nicht alle lesen können :oops: ), fing an mir selber Runen zu basteln, jedenfalls bin ich stetig dabei mich weiter zu entwickeln in alle Richtungen. Meine Neugierde ist noch immer ungebrochen und ich sauge alles auf was mir gleich in Auge springt...

Ich bin der Natur sehr verbunden und gehe 'meinen' Weg. Meine Lieblingstiere sind Katzen, Raben, Wölfe aber auch Hunde liebe ich natürlich.

Wo es früher in meiner Familie immer hieß wenn ein Rabe sich irgendwo auf einem Haus niederließ da würde bald jemand sterben, habe ich eine andere Sichtweise. Für mich gesehen halte ich den Raben eher für mein Krafttier. Ich spreche mit Tieren und sie schauen mich dabei intensiv an und hören mir zu. Bisher kam jedes Tier auch auf mich zu. Ebenso unterhalte ich mich mit Bäumen und Pflanzen...

Manch einer denkt sicherlich ich hab nen Schatten, ich bin eben so.

So nun wisst Ihr auch etwas mehr über mich und meine Art und Tun..
Cave latere meo tenebras
Benutzeravatar
shadowness
freifliegend
freifliegend
 
Beiträge: 27457
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 11:12
Wohnort: Hamburg

Re: Hexe , Hexenmeister , Hexerei , Hexen

Beitragvon darklady77 » Mi 17. Feb 2016, 23:17

Wie bin ich zur Magie gekommen? Hmm....mal sehen. Ich hab schon als Kind und Jugendliche gerne Bücher mit magischen Inhalt gelesen. Noch keine Lehrbücher sondern Romane, damals kamen ja einmal im Monat diese Mystery Romane heraus, die hab ich mir immer gekauft beispielsweise. An das Schicksal und an ein Leben nach dem Tod hab ich schon immer geglaubt, an die Magie nicht. Da war ich noch zu sehr in meinen Filmen und Büchern verhaftet, wo Magie ja oft bedeutet Feuerbälle zu werfen etc. :wink: Vor einigen Jahren hab ich mich dann ernsthafter mit esoterischen Themen befasst und bin dann auch tiefer in die Magie eingetaucht und hab dann auch ein paar richtige Bücher gelesen wie z.B. Bardons Weg zum wahren Adepten. Momentan räuchere ich gerne und bin immer noch in der
Ausprobierphase mit den Lennies.
darklady77
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Was dieses Hexen-Forum für mich bedeutet
Forum: Das Hexenforum Dark Phönix
Autor: Anonymous
Antworten: 20
Hexen Community Dark Phönix
Forum: Hexen und Magie Forum Dark Phönix
Autor: Hexenforum Dark Phönix
Antworten: 0

Zurück zu Hexen und Magie Forum Dark Phönix

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron