Wie seit Ihr zum Kartenlegen gekommen ?

Informationen für Kartenleger und zum Thema Kartenlegen

Es erwartet Euch ein munterer Austausch über die verschiedenen Kartendecks,
wie Mlle Leormand, Kipper, Tarot, Leiding und diverse Orakelkarten. Es wird
sich zudem über die verschiedenen Legetechniken ausgetauscht. Gemeinsam
wird das Kartenlegen geübt und des öfteren werden auch kostenlose Ziehungen
der Karten, zwecks Übungen, angeboten.

Moderatoren: Morlando, Semira, Pink

Re: Wie seit Ihr zum Kartenlegen gekommen ?

Beitragvon Sonnenfinsternis » So 21. Jan 2018, 22:49

Hallo
Mich ziehen die Tarot-Karten einfach irgendwie an.
Allein das Wort Tarot klingt schon so schön.
Jetzt will ich es vertiefen. Ich denke es könnte mir viele neue Erkenntnisse bringen. Auch da ich später ma beraterisch/therapeutisch/schamanisch arbeiten möchte
hoffe ich mir das da mit einzubringen.

Lg
Sonnenfinsternis
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 17:02

Re: Wie seit Ihr zum Kartenlegen gekommen ?

Beitragvon Gabriele » So 20. Jan 2019, 15:04

Ja, wie bin ich zum Karten legen gekommen????

Ich interessierte mich schon lange für´s Karten legen. Bin schon früher, mit meiner Schwester, zu Kartenlegerinnen gegangen. War höchst interessant für mich. Und dann hatte ich ne Arbeitskollegin, die die Karten gelegt hat. Skat Karten. Ich bat sie mir mal die Karten zu legen. Es ist alles, was sie sagte, eingetreten nur die große Liebe, die ist bis heute noch nicht da. Aber egal. Ich sagte zu ihr, wie kannst Du in den Karten dies alles sehen? Ich sehe nur 7,8,9,10, Bube usw. Sie erklärte es mir, und ich lernte schnell. Es machte immer mehr Spaß Menschen zu helfen, und das mache ich heute noch, und ich werde das auch nicht mehr aufhören. Denn ich mache es gerne, und es ist immer wieder interessant, was mir die Karten sagen und was ich den Menschen erzählen darf, durch meine Karten. Ich bin sehr sehr dankbar dafür.

[smilie=lieb_d040.gif] [smilie=lieb_d040.gif]
Der ideale Tag wird nie kommen. Er ist heute, wenn wir ihn dazu machen.
Benutzeravatar
Gabriele
*Mediale Lebensberatung*
*Mediale Lebensberatung*
 
Beiträge: 38040
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 07:50

Re: Wie seit Ihr zum Kartenlegen gekommen ?

Beitragvon Ragana » Sa 9. Nov 2019, 16:52

Da ich demnächst ja wahrscheinlich hier meine Dienste telefonisch anbieten darf, möchte ich gerne kurz erzählen, wie Tarotkarten und ich miteinander groß wurden.

Mein erstes Deck kaufte ich mit 16 als ich einem Schülerjob nachging und bei einem Supermarkt Regale einräumte. Es handelte sich um ein Rider Waite Deck mit einem kleinen Handbüchlein. Ich habe überhaupt nicht verstanden, was dort drin stand, fand aber die Bilder sehr aufschlussreich und einfach zu deuten. Da ich so gerne damit rumspielte, schenkte mir jemand später das Crowley Tarot. Auch hier sprachen die Bilder erst mal mehr als das dazugehörige Buch. Dann fand das Buch "Hexentarot" von Luisa Francia den Weg zu mir und ich lernte strukturierter mit den Karten umzugehen. Irgendwann eröffnete ich meinen kleinen Hexensalon und begann mit Herzblut und Freude professionell als Kartenlegerin zu arbeiten.

[smilie=lieb_d040.gif] Ragana
Energie folgt der Aufmerksamkeit ...
Benutzeravatar
Ragana
*Mediale Lebensberatung*
*Mediale Lebensberatung*
 
Beiträge: 5700
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 17:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Re: Wie seit Ihr zum Kartenlegen gekommen ?

Beitragvon poppy » So 11. Apr 2021, 00:12

Als ich 17 war, habe ich mir mein erstes Tarot gekauft. Es war das "Zigeunertarot" von Walter Wegmüller, das ich damals leider überhaupt nicht verstand und weiterverschenkte. Dann habe ich gut 2o Jahre lang ausschließlich mit dem Thoth gearbeitet, ohne je wirklich warm zu werden mit diesen Karten. Wir waren immer "per Sie".

Bei mir ist das Kartenlegen eng verbunden mit dem Internet und diversen Foren. Niemand in meinem Umfeld interessiert sich für Tarot und auch wenn sich Arbeitskollegen gerne in die Karten gucken lassen, finde ich das meist eher belastend. Ich wollte auch nicht die "wahrsagende Freundin" werden. Seit 1999 bin ich online und eine der ersten Seiten, die ich entdeckte, war die von Lilith. Damals konnte ich nicht viel mit den Lenormand anfangen, aber ich mochte die Seite und trieb mich dort herum. AOL war aber so eine bitch, daß es mir nicht gelang, dort Mitglied zu werden. Andererseits gab es auf AOL diverse Gruppen, und dort deutete man sich im Wechsel die Karten.

2004 suchte eine Line nach Kartendeutern - in meinem Hauptberuf wurde ich so schlecht bezahlt, daß ich einen Nebenjob brauchte. Ich habe mich beworben und wurde akzeptiert. Über das professionelle Beraten am Telefon entdeckte ich noch mehr Karten und begann die Lenormand zu studieren. Mit den Kipper- und den Zigeunerkarten habe ich nebenbei gespielt.

Etwa 2010 ging die Line auf fb, und dort entdeckte ich die wunderbare Welt der englischsprachigen Gruppen :P Da stritten sich die Teilnehmer über die "richtige" Schule, also ob man nun die französische oder deutsche Interpretation wählt, oder doch lieber nah-und-fern.
Irgendwie blieb ich dort hängen und fing an, auf englisch die Karten zu deuten. fb war nicht gerade nervenschonend. Ich fühlte mich enorm unter Druck, ständig mußte ich "etwas liefern" und ich verlor den Spaß am deuten.
Etwa 2014 hatte ich einen Burn-Out vom Kartenlegen, ich hörte bei der Line auf und faßte für ein Jahr die Karten nicht mehr an.

Aber einmal süchtig, immer süchtig ... Auf fb folgte ich einem Link, fand ein tolles Forum und ich wurde Mitglied im Aeclectic Tarot. Dort begann ich diverse Systeme zu studieren und nahm an "Lesezirkeln" teil.
Leider schloß das Forum 2017 für immer seine Pforten. Es gab und gibt ein paar Nachfolgeforen. Seit einiger Zeit plagt mich allerdings das Heimweh. Es ist doch einfacher, in der Muttersprache Karten zu deuten.

Meine letzte Entdeckung in Sachen Karten sind die Playing Card Oracles von Ana Cortez. Sie verwendet 52 Spielkarten. Man kann für ihr System (sie ordnet die Sätze anderen Elementen zu; Karo = Feuer, Kreuz = Luft, Herz = Wasser, Pik = Erde) ganz normale Spielkarten benutzen. Wenn es sich zeitlich einrichten läßt, nehme ich online an ihren Workshops teil.
Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist.
Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
poppy
 
Beiträge: 246
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 20:01

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Wie seid ihr zur Weißen Magie gekommen ?
Forum: Weiße Magie Forum Dark Phönix
Autor: Gadelica
Antworten: 2
Kartenlegen mit Gabriele
Forum: Die Berater vom Esoterik Portal Dark Phönix
Autor: Esoterik Portal Dark Phönix
Antworten: 0
Wie seid Ihr zum schamanischen Pfad gekommen?
Forum: Schamanen Forum Dark Phönix
Autor: Schamanenforum Dark Phönix
Antworten: 10

TAGS

Zurück zu Kartenlegen Forum Dark Phönix

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron